Skip to main content

Was sollte ich beim Kauf eines elektronischen Türschlosses beachten?

 

Um das beste elektronische Türschloss für sich zu finden, stellen Sie sich folgende Fragen:

Wie möchte ich in Zukunft meine Türe primär öffnen?

Dies ist der wichtigste Punkt, da Sie in Zukunft mehrfach täglich so Ihre Türe öffnen werden. Ich persönlich nutze einen Zahlencode oder das Smartphone.

Wie viel Budget haben Sie zur Verfügung?

Aktuell teilen sich elektronische Türschlösser in drei Preiskategorien:

Hinweis: Wir empfehlen die mittlere Preisklasse, da diese das beste Preis / Leistungsverhältnis bietet.

Die teureren Schlösser bieten nicht direkt mehr Sicherheit oder Komfort, die günstigeren machen manchmal noch Probleme.

 


123
ABUS HomeTec Pro CFA3000 thumbnail Preissieger Burg-Wächter secuENTRY easy 5602 thumbnail Testsieger Nuki im Test -Smart Lock und Bridge thumbnail Aktuell im Test!
Modell ABUS HomeTec Pro CFA3000Burg-Wächter secuENTRY easy 5602Nuki im Test -Smart Lock und Bridge
Testergebnis

78.71%

"Modulares System von Abus mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis"

92.89%

"Aktuell eins der besten elektronischen Türschlösser mit Fingerscan auf dem Markt."

96.43%

"Wer seine Tür mit seinem Smartphone öffnen will, sollte dieses Schloss nehmen."

Bewertung
Preis

ab 107,24 € 139,95 €

ab 343,53 € 489,00 €

285,99 € 299,00 €

zum Test »zum Test »zum Test »


 

 


Möglichkeiten der Türöffnung

Hier stellen wir Ihnen die verschiedenen Arten der Türöffnung vor:

elektronisches Türschloss Fingerprint

Fingerscan

Aktuell die einfachste und beste Möglichkeit die Türe zu öffnen. Durch den einzigartigen Fingerabdruck und die vor Missbrauch geschützte binäre Codierung im Schloss ist bei diesen Schlössern eine besonders hohe Sicherheit gegeben. Diese sind sehr bequem, da Sie keinen Schlüssel oder ähnliches mitnehmen müssen und diesen auch nicht verlieren können. Ein Aussperren ist unmöglich.

Hier erfahren Sie mehr »


elektronisches Türschloss Zahlencode

Zahlencode 

Schlüsselfrei kann auch bei diesem Türschloss die Haustür geöffnet werden. Es wird ein Pincode festgelegt, welcher dem gewünschten Personenkreis mit Zutrittsberechtigung mitgeteilt wird. Bei den meisten Schlössern können sogar mehrere PINs vergeben werden. Der Nachteil bei diesem elektronischen Türschloss ist, dass der Pincode vergessen werden kann.

Hier erfahren Sie mehr »



elektronisches Türschloss mit Smartphone

Smartphone Erkennung

Die Türöffnung in Verbindung mit einem Smartphone und einer entsprechenden App ist sehr praktisch. Man nähert sich der Tür und Sie öffnet sich von alleine. Leider haben manche Hersteller hier noch etwas Probleme in der Umsetzung. Die Tür öffnet sich noch nicht immer zuverlässig.

Hier erfahren Sie mehr »

 


Hersteller elektronischer Türschlösser

Bei der Auswahl des Herstellers sollten Sie sich nicht vom Preis leiten lassen.

Die Tests haben gezeigt: Qualität hat ihren Preis. Besonders im Bereich der modernen Sicherheitstechnik wird dies deutlich. Die Anschaffung eines Türschlosses von einem Billig- oder Noname-Anbieter wird Ihnen keine Freude bereiten. Diese bestehen aus minderwertigen Materialien, haben keine lange Lebensdauer oder eine schlechte Alltagstauglichkeit. Auf dieser Seite finden Sie ausschließlich Hersteller, die wir empfehlen:

 Produkte von Burg Wächter  Produkte von Danalock  Produkte von Samsung  Produkte von ISEO  Produkte von OneConcept  Produkte von SimonsVoss  Produkte von HomeMatic
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Kommentare


Thea Hanemann 12. Juli 2017 um 7:17

Guten Tag, ich suche ein Schloss, dass in den Maßen einem normalen Schließzylinder gleicht. Gerne mit Transponder zu öffnen.

Antworten

Simon (Moderator) 24. Juli 2017 um 11:49

Guten Tag Frau Hanemann,
hier ist genau das Produkt was Sie suchen. Etwas teurer, aber auch ein sehr hochwertiger Hersteller :

http://www.elektronische-tuerschloesser.de/produkt/simonsvoss-digitaler-europrofil-doppelknaufzylinder-3061/

Gruß

Antworten

Slippy 24. Juli 2017 um 18:00

Das ist ja mal ein informativer, sorgfältig mit Liebe zum Detail geschriebener Artikel. Vielen Dank! 🙂

Antworten

Simon (Moderator) 9. Oktober 2017 um 11:25

Vielen Dank! Das freut mich.

Antworten

Tobias Claren 4. September 2017 um 3:05

Was ist mit der Sicherheit gegen mechaniche Öffnungsversuche?

Z.B. Ziehen und Aufbohren.

Bei Schließzylindern hat man „Ziehschutz“, gehärtete Stifte und Gehäuse etc..

Am liebsten wäre mir ja eine glatte Türe, maximal der Türgriff, aber wenn die Elektrik/Elektronik/Stromversorgung ausfällt käme man nicht mehr rein.

Antworten

Simon (Moderator) 9. Oktober 2017 um 11:34

Ich kann Ihre Bedenken nachvollziehen. Jedoch legen Hersteller, wie Burg Wächter, die seit über 100 Jahren Sicherheitsschlösser herstellen, großen Wert auf die Sicherheit. Ich habe mit einigen Herstellern gesprochen und Feedbacks bzgl. dieser Thematik erhalten. Ein elektronisches Türschloss ist meist sicherer als ein herkömmliches.

Antworten

Ralf D. 3. Oktober 2017 um 17:10

Hallo, ich suche ein elektronisches Türschloss das ich mit Netgear Arlo koppeln kann. Das Nuki scheint auszuscheiden, da ich die Befürchtung habe, dass es eine Kopie vom jetzigen Schlüssel gibt.
Habt ihr einen Tipp?

Antworten

Simon (Moderator) 9. Oktober 2017 um 11:27

Nuki können Sie benutzen, wenn Sie den Zylinder auswechseln. (Meist unter 30€)

Antworten

Gösta Jonker 10. Oktober 2017 um 13:44

Hallo,
Ich bin auf der Suche nach einem elektronischen Türschloss, dass sich sowohl per Transponder (Kinder), als auch Smartphone, -watch öffnen lässt. Haben Sie einen Tipp?

Antworten

Simon (Moderator) 10. Oktober 2017 um 14:39

Das Schloss was all Ihre Anforderungen erfüllt (inkl. Watch) ist das Nuki Schloss:
http://www.elektronische-tuerschloesser.de/produkt/nuki-combo-smart-lock-und-bridge/
Tag für die Kinder :
http://amzn.to/2yDQkoQ

Gruß
Simon

Antworten

Toto 11. Oktober 2017 um 10:49

Ich habe eine Elektrische Tür und möchte diese über das Smartphone ansteuern und nicht einen Aufsatz auf den Zylinder setzten. Gibt es sowas auch?

Antworten

Simon (Moderator) 12. Oktober 2017 um 13:59

Moin,
damit ich euch bestmöglich beraten kann, bitte immer Informationen mitliefern, welche Modelle Ihr nutzt.

-Was für eine elektrische Tür hast du denn?
-Hast du bereits ein elektrisches Schloss? Wenn ja welches?

Es gibt auch elektrische Zylinder, suchst du sowas?

Simon

Antworten

Wolf 1. November 2017 um 19:13

Hallo,
Ich brauche etwas gescheites (besser als Iglohome) für eine Ferienwohnung.
Programmierbar über Internet und eine einfache Keybordeingabe für den Schlüssel
Wenn ein Schlossöffner, dann für die Masse eines Kabazylinders

Antworten

Simon (Moderator) 2. November 2017 um 11:47

Guten Tag,
Sie können folgendes Schloss nehmen (BurgWächter 5602) und müssen sich für 99€ folgende Software kaufen:
https://www.burg.biz/p/tuerschlosselektronik/tse-secuentry-easy/secuentry-software/

Die Software macht folgendes :
Die benutzerfreundliche secuENTRY PC Software ermöglicht eine angenehme Benutzerverwaltung von bis zu 15 User. Lesen Sie die Zutritts-Historie aus – hierfür ist keine permanente Funkverbindung von Zylinder zu dem Programm nötig. Für eine überschaubare Auflistung aller Benutzer, können Sie schnell und einfach User-Profile mit notwendigen Informationen anlegen. Erteilen Sie Zutrittsrechte und entziehen Sie sie bei Bedarf ganz einfach wieder. Ebenfalls möglich ist die Vergabe von befristeten Zutrittsrechten – ideal auch für den Hotelbetrieb geeignet.

Schloss : http://www.elektronische-tuerschloesser.de/produkt/burg-waechter-secuentry-easy-5602/

Leider funktioniert das ganze so wie ich es sehe nur über Bluetooth und nicht überts Internet aber gucken Sie sich das Video auf folgender Seite an :
http://www.elektronische-tuerschloesser.de/produkt/yale-entr-basis-set/

Gruß

Simon

Antworten

Leonie Rainwood 12. November 2017 um 11:29

Hallo, ich habe Hunde, die von wechselnden Personen ausgeführt werden müssen. Daher frage ich mich, ob es nicht am einfachsten ist, einen Zahlencode zu vergeben, den ich bei Bedarf jederzeit wieder löschen oder ändern kann. Das wäre mit einem Transpondersystem ja umständlicher. Gibt es da etwas optisch Ansprechendes, das gut und auch bezahlbar ist – oder was raten Sie?

Antworten

Simon (Moderator) 13. November 2017 um 16:46

Guten Tag,
entweder rate ich Ihnen zum Burg Wächter 5602(ca. 350€), dass genau das kann was Sie sich wünschen (PINCODE), oder zum Nuki Türschloss (300€), bei dem Sie einfach verwalten können, wer mit seinem Smartphone Ihre Tür öffnen darf. Beides funktioniert für Ihre Zwecke.
Burgwächter: http://www.elektronische-tuerschloesser.de/produkt/burg-waechter-secuentry-easy-5602/
Nuki: http://www.elektronische-tuerschloesser.de/produkt/nuki-combo-smart-lock-und-bridge/

Gruß
Simon

Antworten

Leonie Rainwood 13. November 2017 um 21:08

vielen Dank für Ihre prompte Antwort. Das Burg Wächter Schloss klingt gut.
Wenn ich mich für das Schloss entscheide, würde es auch jemand von Burgwächter es einbauen und mir erklären? Oder wer kann das sonst?

Antworten

Simon (Moderator) 14. November 2017 um 13:17

Burg Wächter bietet diesen Support nicht an, da es sehr einfach selber zu installieren ist:

Falls Sie doch Hilfe brauchen, suchen Sie einen seriösen Schlüsseldienst mit Ladenlokal vor Ort auf.

Antworten

Leonie Rainwood 14. November 2017 um 17:46

eine Frage noch; ich habe es jetzt bestellt und nun erfahren, dass es auch Schlösser mit einem konventionellen Notfall-Schloss gibt. Da die Batterien außen an der Tastatur im Winter doch versagen können. Ich habe nur 1 Haustür und das wäre schlecht. In den Bewertungen liest man von solchen Situationen. Gäbe es da was mit konv. Sicherheits-Schloss?

Antworten

Simon (Moderator) 22. November 2017 um 13:41

Nach meinem Wissenstand hat BurgWächter dieses Problem in der neuen Version (der die Sie bestellt haben) behoben.

Antworten

C. Schmitz 27. November 2017 um 9:09

gib es Systeme, mit denen ich das „normale“ Schloss wie auch ein zusätzliches Riegelschloss nachrüsten und bedienen könnte

Antworten

Simon (Moderator) 27. November 2017 um 11:40

Normales Schloss ja, da empfehle ich Ihnen : http://www.elektronische-tuerschloesser.de/produkt/nuki-combo-smart-lock-und-bridge/

Ein elektronischer Panzerriegel ist mir nicht bekannt.

Simon

Antworten

Sascha 17. Februar 2018 um 7:01

Guten Morgen,

Ich benötige einen neuen Mechanischen Zylinder und will dann das Nuki nutzen.

Welchen mechanischen Zylinder können Sie Empfehlen?

Antworten

Simon (Moderator) 18. Februar 2018 um 11:51

Ich persönlich nutze ABUS, BurgWächter macht aber auch gute Schließzylinder.
Hier der günstige von Abus : http://amzn.to/2ofkgjv
und hier der den ich benutze (etwas mehr Sicherheit): http://amzn.to/2o9X2Mc

Antworten

Mera 18. Februar 2018 um 15:19

Welche der von euch getesteten Schlösser schließen die Tür komplett auf (inklusive Schnappriegel) , so dass die Tür offen steht und nicht noch manuell durch Drehung eines Knaufs oder Ähnlichem geöffnet werden muss?

Antworten

Simon (Moderator) 19. Februar 2018 um 9:53

Das Nuki Türschloss zieht den Schnapper zurück, bei Türknopf und Hebel. http://www.elektronische-tuerschloesser.de/produkt/burg-waechter-secuentry-easy-5602/

Antworten

Melchner 11. März 2018 um 14:58

Hallo
wir möchten uns auch ein elektronisches Schloss kaufen.
Wir sind vor der Entscheidung zwischen Yale Entr oder Danalock ( da kommt jetzt bald das Danapad raus )
Zu welchem Raten sie uns?
Danke

Antworten

Simon 9. April 2018 um 11:31

Dann würde ich das Danalock V3 testen : https://amzn.to/2JuWR7l
Das Yale ist technisch schon älter und Danalock hat immer gute Produkte geliefert.

Antworten

Markus 9. April 2018 um 11:11

Ich habe ein paar Fragen zur Sicherheit elektronischer Schlösser:
Ist bei den Schlössern jederzeit ein manuelles entriegeln von innen sichergestellt; z.B. bei Ausfall der Strom-/Batterieversorgung?
Ist ein Zugang auch bei technischen Störungen (z.B. batterieversorgung, gestörte datenverbidung zwischen detector und schloss) gewährleistet? Ist in solchen Fällen ein Öffnen mit Hilfe eines klassischen Schlüssels möglich?
Wie wird der detector (gerät zur code eingabe/fingerprint/rfid ausleser…) vom schloss authentifiziert? D.h. wie wird ausgeschlossen, das ein fremder Sender fälschlicherweise ein Signal zum Öffnen der Türe geben kann. Gibt es hier nennenswerte Unterschiede zwischen den Herstellern?
Wie funktioniert obige authentifizierung bei der Smartphone-detector verbindung? Welche Verschlüsselungstandards werden empfohlen? Stellen die Hersteller regelmässige Sicherheitsupdates zur Verfügung und wie werden die auf den Detector aufgespielt?
Besten Dank

Antworten

Simon 9. April 2018 um 11:26

Guten Tag,
das ist von Schloss zu Schloss unterschiedlich. Meist ist manuelles entriegeln möglich Für welches interessieren Sie sich denn? Auf unserer Produktseite oder der Seite des Herstellers finden Sie die Antwort.
Ein Schloss kann nicht fälschlicher weise durch ein anderes Signal geöffnet werden. Die Verschlüsselung finden Sie ebenfalls auf unserer Produktseite oder auf der des Herstellers.
besten Gruß

Antworten

Markus 9. April 2018 um 16:13

Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Es geht um eine Wohnungstüre, die derzeit auch auf der Aussenseite über eine Klinke verfügt. Somit muss die Türe immer aktiv abgesperrt werden (z.B. auch wenn man selbst anwesend ist). Deshalb bin ich auf der Suche nach komfortableren Lösungen wie zum Beispiel ein code-gesteuertes Schloss.
Einerseits bin ich bei Pearl auf ein Schloss gestossen, dass die Codeeingabe direkt am Schliesszylindern erfolgt. Alternativ dazu das Burg-Wächter tse prime system, das sich auch mit einem fingerabdruckscanner kombinieren liesse. Allerdings scheint hier die Authorisisierung (ob der eingegebene code gültig ist) in dem seperaten Gerät durchgeführt und anschliessend nur ein Signal zum Öffnen an den Schliesszylinder gefunkt. Wäre es zum Beispiel denkbar da jemand mittels rollingcode (analog von kfz- oder Garagen-Fernbedienungen) oder nachahmen des funksignals die aes verschlüsselung umgeht? Mir ist klar, dass es niemals eine 100% Sicherheit geben wird (was ja durchaus Vorteile haben kann wie jeder, der schon mal auf einen Schüsseldienst angewiesen war, wohl bezeugen kann) sondern mir geht es mehr darum ob ihnen bekannt ist, dass gewisse Hersteller dieses Thema sorgfältiger als andere berücksichtigen. Auf den Herstellerseiten heisst es meist ja nur lapidar, dass die Kommunikation verschlüsselt sei.

Antworten

Simon 9. April 2018 um 16:26

Bis jetzt ist mir nur einmal eine unsichere Verschlüsselung bei einem chinesischen Produkt aufgefallen.
Da es hier um die Haustüre geht, denke ich dass man deutschen Marken wie Burg-Wächter oder Abus vertrauen kann.(AES Verschlüsselung)

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *